Beautyprodukte im Test: Mascara

22:13



In meinem heutigen Beautypost stelle ich euch einige meiner verwendeten Mascara vor, mit meinem persönlichen Erfahrungsbericht. Ich probiere immer wieder mal neue Mascara von unterschiedlichen Marken aus, mit neuen "Innovationen". Doch einer bleibt immer in meinem Repertoire. Seid gespannt welcher, er ist unter diesen Vieren.

Vielleicht habt ihr auch schon Erfahrungen mit diesen Produkten gemacht?


Mascara von essence

Den Mascara von essence habe ich mir erst kürzlich gekauft. Schon öfter habe ich ihn bei Who is Mocca als Beautyprodukt gesehen und wollte ihn unbedingt mal ausprobieren. Also, ab zu dm und rein in meinen Einkaufsbeutel :) Der Preis ist unschlagbar, aber hält er was er verspricht? Ja, das tut er. Ich bin ein Fan von einer geschwungenen Mascarabürste, die dieser Mascara hat. So lässt sich der Mascara schön gleichmäßig auftragen. Der Mascara streift beim raus ziehen genau so viel ab wie nötig, dass man nicht zu viel auf die Wimpern trägt, aber auch nicht zu wenig.
Die Wimpern verklumpen nicht, wirken voller und länger. Dieser Mascara ist definitiv einen Kauf wert.



Mascara von Maybelline New york

Der Mascara von Maybelline New York ist, würde ich sagen, schlicht. Er ist gut, weil er die Wimpern nicht verklebt und durch seine gebogene Bürste das Auftragen einfacher ist. Vor allem ist es praktisch für die kleinen Wimperchen am inneren Lid.
Das Endprodukt ist ok. Der Mascara gibt, nicht wie versprochen, sehr viel Volumen. Die Wimpern sind lediglich schwarz und schön einzeln. Diesen Mascara verwende ich meist für mein leichtes Sport-Make-up, weil er einfach dezent ist.



Mascara von Catrice

Von meinem Catrice Mascara habe ich euch auch schon in meinem Post meiner neuen Catrice und L'Oréal Produkte berichtet, aber hier noch einmal ein kleines Update.
Das Endprodukt, wenn alles auf die Wimpern aufgetragen ist, ist der Mascara gut. Allerdings ist der Weg zum Ziel nicht der einfachste. Es ist sehr viel Wimperntusche auf der Bürste, weil nur wenig abgestreift wird beim rausziehen. Dann versucht man ein wenig wieder abzutragen, verklebt dadurch aber automatisch die Öffnung. Ist etwas unzweckmäßig...
Beim Auftragen auf die Wimpern, entstehen leider die unbeliebten Ameisenbeinchen und die Wimpern verkleben. Diese dann mit der Bürste wieder sauber herzurichten ist etwas mühselig.
Mein persönliches Fazit also zu diesem Mascara, leider nicht so positiv. Aber vielleicht habt ihr andere Erfahrungen mit ihm gemacht?



Mascara von Manhattan

Definitiv mein All-Time-Favorite :) Mein ständiger Wegbegleiter, weil auf ihn einfach immer Verlass ist. Kein Verkleben, mega Volumen, Ausdrucksstark, hält unheimlich lange.
Der Mascara von Manhattan hat zwar keine geschwungne Bürste, aber bringt trotzdem alles mit, was mir persönlich bei einem Mascara wichtig ist.
Gekauft habe ich ihn mal, weil ich Volumen in meinen Wimpern haben wollte und der Name dieses Mascaras verspricht hier so einiges :) Und es wurde gehalten. Probiert ihn unbedingt mal aus, falls ihr es bisher noch nicht gemacht habt.

You Might Also Like

0 Kommentare

Popular Posts

*sponsored / einige meiner Posts können Affiliate Links enthalten

Blog Archive

Subscribe