Die Kale and Me 3-Tages-Saft-Kur und meine Erfahrungen

22:16



Vielleicht habt ihr durch einige Posts auf Instagram und Facebook schon mitbekommen, dass ich vergangene Woche die 3-Tages-Saft-Kur von Kale and Me gemacht habe. Vergangenes Jahr habe ich solch eine Kur mit Frank Juice gemacht und ich wollte sie auf jeden Fall einmal jährlich wiederholen.  Den Erfahrungsbericht zur Frank Juice Entgiftungskur findet ihr mit diesem Link. In diesem Post möchte ich über meine Erfahrung mit der Kale and Me Kur schreiben.


Mein persönliches Ziel der Saft-Kur

Mein persönliches Ziel dieser 3-Tages-Saft-Kur war es keinesfalls eine Gewichtsreduzierung herbeizuführen. Nein, es war viel mehr das Bewusstsein für meinen Körper zu stärken. Damit meine ich, dass ich bewusst darauf geachtet habe was ich in diesem Fall Trinke. Welche Nährstoffe ich zu mir nehme und wie viel. Eben nicht wie sonst, mal hier eine Banane und dann hier ein Toast.

Den Körper und speziell den Verdauungstrakt reinigen, das geht mit der 3-Tages-Kur, auch Cleanse (Reinigung) oder Entgiftung genannt. Meine Hoffnung war es die Verdauung zu stärken, aber auch um evtl. positiven Einfluss auf mein Hautbild zu haben.


Die Säfte


Während der 3-Tages-Kur von Kale and Me werden 6 Säfte pro Tag zur Verfügung gestellt. Die Flaschen beinhalten 320ml und die genauen Nährstoff-Angaben sind auf jeder Flasche ausgezeichnet.


Saft 1:   - Ananas, Apfel, Gurke, Zitrone und Minze
Der erste Saft "Pamela Pine" ist verdammt lecker. Er ist frisch, hat eine leichte Säure durch die Zitrone und gibt dir den Kick für den Tag.

Saft 2:   - Karotte, Apfel und Zitrone
"Catie Carrot", der zweite Saft jeden Tages schmeckt auch. Die Karotte ist sehr dominant, aber ja auch sehr gesund :)



Saft 3:   - Avocado, Spinat, Ananas und Zitrone
Der erste grüne Saft ist der "Al Avoco", die Nummer 3. Als ich den Saft ausgepackt habe, waren dort kleine Stückchen drin, die sich durch Schütteln auch nicht wirklich aufgelöst haben. Keine Angst, es waren noch kleine Avocado Stückchen, die aber beim Trinken nicht blockiert haben :) Ein sehr leckerer Saft.

Saft 4:   - Rote Beete, Karotte, Apfel Zitrone und Ingwer
"Rosy Roots" war leider keiner meiner Lieblinge. Ich muss auch gestehen, dass mit Saft 4 der Geschmack für mich persönlich abnahm. Hier also ein Saft geprägt von Roter Beete.



Saft 5:   - Grünkohl, Gurke, Spinat, Apfel, Staudensellerie und Zitrone
Der zweite grüne Saft in der 6er Runde und meines Erachtens nach nicht so lecker wie der Erste. Ich habe den Saft in einem Zug getrunken, damit ich ihn nicht so doll schmecke :)

Saft 6:   - Mandeln und Datteln
Auf "Amy Almond" habe ich mich besonders gefreut. Ich weiß noch bei Frank Juice war der letzte Saft der Leckerste. Ich wurde enttäuscht. Leider hat der Saft nicht wirklich viel Geschmack und beim Trinken merkt man die kleinen Stückchen der Mandeln, die ein wenig im Hals kratzen.



Erfahrungsbericht


Tag 1:
Der erste Tag war der Schwierigste. Ich hatte mich auf die Kur nicht wirklich vorbereitet, sondern habe bis einen Tag vorher noch normal gegessen. So konnte mein Körper sich nicht an ausschließlich Flüssignahrung gewöhnen. Ich hatte also sehr viel Hunger während des Tages und habe versucht diesen mit viel Wasser zu stillen.
Vor Nebenwirkungen wie Schwindel oder Kopfschmerzen blieb ich zum Glück verschont, es war lediglich der Hunger. Über Instagram habe ich hier nette Unterstützung von Seiten des Kale and Me Team bekommen, mit dem Tip eine Banane zu essen wenn es gar nicht mehr geht. Aber ich habe eisern durchgehalten.

Tag 2:
Das Hungergefühl vom ersten Tag hat etwas nachgelassen. Mein Magen hat nicht mehr geknurrt :) Ich habe versucht wieder alle zwei Stunden einen Saft zu trinken, aber irgendwie war es zu viel. Die Pausen zwischen den Säften wurden immer größer.
Als ich Abend auf dem Sofa saß und Fernsehen schaute, wollte ich eigentlich nichts mehr essen und auch nichts mehr trinken. So habe ich die beiden letzten Säfte einfach weg gelassen und für meinen Verlobten aufgehoben :) ER hingegen findet Saft Nummer 5 übrigens sehr lecker im Gegensatz zu mir :)

Tag 3:
Für den dritten und letzten Tag hatte ich den Dreh endlich raus, wie ich kein Hungergefühl mehr hatte. Ich habe das stille Wasser was ich zusätzlich getrunken habe durch Sprudelwasser ersetzt. Durch das Sprudel setzt ein schnelleres Sättigungsgefühl ein, weil die Luft die Außenseiten des Magens dehnen. Super Trick, wäre klasse gewesen, dass schon am ersten Tag ausprobiert zu haben :)
Außerdem war ich den ganzen Tag unterwegs, nämlich ein Brautkleid aussuchen :) Dass heißt ich war viel beschäftigt und es war sehr emotional. Deshalb hatte ich gar keine Zeit mir Gedanken darüber zu machen ob ich Hunger habe.
Auch am letzten Tag habe ich die beiden letzten Säfte wieder weg gelassen, weil ich einfach satt war.


Fazit


Dadurch, dass ich wirklich sehr bewusst darauf geachtet habe, was ich trinke und dass ich genug trinke, habe ich auch automatisch darauf geachtet, dass ich mich meinem Körper zu liebe auch bewusst bewege. Ich habe einen Bürojob bei dem ich sehr viel sitze. Aber bewusst bin ich zwischendurch aufgestanden, bin mal den Flur hinuter gelaufen, habe ganz oben im Parkhaus geparkt. Zu Hause bin ich mehrere Wege gelaufen, auch während der Fernseher lief, stand ich einfach mal ein paar Minuten auf.

Manch einer mag vielleicht denken, dass die Säfte nicht genug sein, aber die Säfte sind nicht mit Fasten gleichzusetzen. Sie enthalten alle wichtigen Nährstoffe, die der Körper für die Energie und das Immunsystem benötigt. Hier entstehen also keinerlei Mangelerscheinungen. Ich habe mich nach den drei Tagen fitter, irgendwie leichter und vor allem nicht mehr so müde gefühlt.

Abschließend kann ich sagen, dass solch eine Kur wirklich empfehlenswert ist. Ein oder zwei Mal im Jahr würde ich empfehlen. Man sollte sie nicht machen und erwarten, dass man an Gewicht verliert. Es ist vielmehr dass man sich auf seinen Körper besinnt, schaut was man ihm umführt, wie man mit seinem Körper umgeht und wie viel man ihm zumuten kann. Mir macht es ziemlich viel Spaß solche Sachen auszuprobieren und die Herausforderung anzunehmen es auch bis zum Ende durchzuziehen.


Wenn ihr die Kur auch mal ausprobieren wollt, dann ran ans Bestellen und ganz viel Spaß und Erfolg dabei :)

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Hey,
    ich habe auch letzte Woche zum ersten Mal eine 3-Tages-Kur ausprobiert. Ich glaube, wir sehen das ähnlich :) Ich finde auch nicht, dass die Kuren zur Gewichtsreduzierung genutzt werden sollten - aber Blähbauch und Co. verschwinden schnell! Witzig finde ich, dass ich auch am zweiten Tag komischer Weise gar keinen "Hunger" mehr auf irgendwas hatte und fast auch Säfte aufgehoben hätte. Hab sie aber dann doch getrunken, damit keine Mangelerscheinungen auftreten.

    Vielleicht probiere ich nächstes Jahr wieder eine aus :)

    Grüße aus München

    AntwortenLöschen
  2. So eine Saftkur würde ich auch gerne mal ausprobieren, das klingt sehr spannend :)

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle&Sand

    AntwortenLöschen
  3. So eine Saft-Kur klingt interessant. Ich habe so etwas noch nie ausprobiert!

    Liebe Grüße,
    Josephin | Tensia

    AntwortenLöschen
  4. Toller Selbstversuch, ich würde das auch echt gerne mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße ♡ Kristina
    TheKontemporary

    AntwortenLöschen
  5. Eine Saftkur wollte ich schon immer mal testen, deine klingt super spannend. Vor allem der Mandel und Dattel Saft klingt sehr interessant.

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen

    AntwortenLöschen
  6. Interesantes "Experiement" allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass man dadurch gar kein Gewicht verliert. Man entgiftet und entwässert seinen Körper doch im Grunde..

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe eine 3-tägige Saftkur mit Kale and Me hinter mir, das war wirklich anstrengend, unglaublich wie oft man eigentlich daran denkt zu essen. Ich bin wirklich froh, dass ich es hinter mir habe. Die nächste kommt sicher irgendwann, aber vorerst möchte ich einfach nur genießen! :-) Meinen Beitrag dazu gibt es HIER.

    Liebe Grüße,
    Janika

    AntwortenLöschen
  8. Habe mir gestern eine Saftkur der Marke bestellt und werde am Freitag damit starten.

    AntwortenLöschen

Popular Posts

*sponsored / einige meiner Posts können Affiliate Links enthalten

Blog Archive

Subscribe