Sightseeing und Genießen in Amsterdam

20:33



In unserem dreiwöchigen Urlaub sind wir dieses Jahr nicht wie sonst an den Strand oder auf einen anderen Kontinent geflogen. Dieses Mal sind wir zu Hause geblieben, um bei dem wunderschönen Wetter in Deutschland, unseren Garten zu genießen. Wir sind viel mit dem Fahrrad unterwegs gewesen und haben uns eine Gartendusche für die kleinen Abkühlungen zwischendurch gekauft :)

Zwei kleinere Ausflüge haben wir unternommen. Den einen haben wir zu Zweit nach Hamburg gemacht und dann sind wir auch für zwei Nächte nach Amsterdam gefahren. Seit letztem Jahr machen wir ein Mal jährlichen einen zwei bis drei Tage Trip in eine Großstadt Europas gemeinsam mit meinen Eltern. Wir sind alle relativ gleich gestrickt, was bei einem solchen Ausflug nur von Vorteil sein kann. Museen stehen bei uns nicht auf der To-Do Liste, dafür aber das Leben der Stadt genießen. In der Stadt umher schlendern, in Cafés entspannen und lecker essen. So, nun aber zur Stadt Amsterdam und meinen Tips für Euch.


Transport und einen Überblick verschaffen


Der Transport nach Amsterdam ist ganz von eurem Wohnort abhängig. Wir sind mit dem Auto gefahren. Beim nächsten Besuch würde ich allerdings den Zug wählen. Aus Wolfsburg gibt es eine Verbindung direkt nach Amsterdam und der Hauptbahnhof in Amsterdam ist direkt im Zentrum. Von dort erreicht ihr die meisten Hotels entweder zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Zudem hat das Auto noch einen Nachteil. Die Stadt Amsterdam, speziell das Zentrum, wird grüner. Das bedeutet, die Stadt hat die Parkgebühren extrem hochgeschraubt, damit die Autos vermehrt außerhalb der Stadt abgestellt werden.

In Amsterdam angekommen, haben wir uns mit Hilfe der Hop-on-Hop-off Verkehrsmittel bedient. Vermutlich sind sie jedem von euch ein Begriff. Die Besonderheit in Amsterdam: Es gibt nicht nur die Bus-Variante, sondern auch Boote. Das Zentrum Amsterdams besteht aus sehr vielen kleinen Grachten (kleine Flüsse), auf denen sich auch die Bewohner mit Booten fortbewegen und sogar auf Hausbooten wohnen. Ich würde auf jeden Fall die Boot-Variante empfehlen, weil es einen ganz eigenen Eindruk der Stadt vermittelt. Zu Fuß kann man die Stadt dann immer noch erkunden, auf dem Weg zu den Cafés und Restaurants.

Fahrräder sind auch ein sehr beliebtes und das meist genutzte Fortbewegungsmittel in Amsterdam. Aber Vorsicht wenn ihr Fußgänger seid, es wird nicht gebremst :)


Cafés und Restaurants


Als wir so durch die Grachten schlenderten und gerade auf einer kleinen Brücke standen entdeckte ich dieses kleine Café. Von der Straße unscheinbar, aber die kleine Terrasse direkt am Wasser hat es mir sofort angetan. Hier haben wir meine Geburtstagswaffel gegessen. Neben Waffeln gibt es hier noch viele andere süße Leckereien wie Kuchen und Crêpes. Das Café heißt "Residence Sweets" und befindet sich in der "Langebrug Steeg" (das ist die Straßenbezeichnung).


Shopping


Geshoppt habe ich in den zwei Tagen eigentlich nicht, dafür aber gestöbert und dabei schöne Geschäfte und Boutiquen entdeckt. Der Charme der Geschäfte ist, dass sie sehr liebevoll und mit viel Mühe eingerichtet sind. Natürlich gibt es auch die Mainstream Ketten. Eine kleine Auswahl der Boutiquen ist in den Straßen "Herenstraat" und "Prinsenstraat".
Die Luxusgeschäft sind auch immer wieder nett anzuschauen und natürlich auch in Amsterdam vertreten. So findet ihr Chanel, Louis Vuitton, Gucci, Michael Kors und viele mehr in der "Pieter Cornelisz. Hooftstraat", nahe der Museen.


Mein Fazit: Amsterdam ist auf jeden Fall eine Reise wert. Das Zentrum ist gemütlich zu Fuß oder mit dem Boot zu erkunden. Die Stadt strahlt eine Ruhe aus von der man sich treiben lassen kann. Cafés in versteckten Gassen oder an Plätzen mit viel Trubel laden zum Entspannen und Beobachten ein. Viele schöne Eindrücke und Erinnerungen hab ich mit nach Hause genommen. Wir haben jetzt schon beschlossen, dass wir noch mal hinfahren werden und dann leihen wir uns ein Boot aus um alle kleinen Grachten abzufahren :)

Wart ihr auch schon in Amsterdam? Was für Erfahrungen habt ihr gemacht?

Instagram Review



You Might Also Like

1 Kommentare

  1. was für eine inspirierende Stadt - da muss ich bald wieder hin!

    xx Carola // VIENNA WEDEKIND

    AntwortenLöschen

Popular Posts

*sponsored / einige meiner Posts können Affiliate Links enthalten

Blog Archive

Subscribe