Fitness: Bauch und Rücken Workout

22:06



Der heutige Fitness Post beinhaltet drei wirklich effektive Übungen um eure Bauch- und Rückenmuskulatur zu stärken. Der Bauch wird selten beim Training vernachlässigt, weil viele von uns sicherlich Wert auf einen flachen und durchtrainierten Bauch legen. Aber gerade weil wir den Bauch so stark trainieren, sollten wir den Gegenpart, den Rücken nicht vernachlässigen. Der Rücken ist ungemein wichtig für unsere Körperhaltung und um evtl. Schäden in der Haltung vorzubeugen. Für mich ist die Rückenmuskulatur von hoher Bedeutung, weil ich im Büro viel Sitze. Also, los gehts zu den Übungen, viel Spaß meine Lieben!


Übung 1: Crunch für die Bauchmuskulatur

Legt euch für die Ausgangsposition flach auf den Boden, die Arme neben euch und die Beine angewinkelt aufstellen.
In der Ausübung den Oberkörper leicht anheben und mit den Armen leicht in Richtung Ende der Matte gehen. Gleichzeitig die Beine in Richtung Oberkörper anheben, sodass der Oberschenkel senkrecht und im rechten Winkel zu den Schienbeinen steht.

Empfehlung: 3 Sätze à 12 Wiederholung für den Anfang
Steigerung entweder in der Anzahl der Wiederholungen je Satz oder einen bis zwei Sätze hinten dran hängen.



Übung 2: Plank running zur Stärkung der Mitte (Bauch und Rücken)

Ausgangsposition ist die Planke mit leicht angewinkelten Armen. Versucht euren Körper möglichst gerade zu halten und nicht ins Hohlkreuz zu fallen oder einen Buckel zu machen.
In der Ausführung die Beine abwechselnd anziehen und zwar über Kreuz, sprich linkes Bein zum rechten Arm ziehen und andersrum. Dies immer im Wechsel wiederholen. Auch in der Ausführung auf den geraden Körper achten.

Empfehlung: 3 Sätze à 10 Wiederholung für den Anfang (eine Wiederholung, sprich beide Beine)
Steigerung entweder in der Anzahl der Wiederholungen je Satz oder einen bis zwei Sätze hinten dran hängen.



Übung 3: Flag Crunch zur Stärkung der Mitte (Bauch und Rücken)

Ausgangsposition ist bei dieser Übung die ausgestreckte Haltung. Entgegengesetzten Arm und Bein anspannen und ausstrecken, hierbei darauf achten, dass ihr nicht ins Hohlkreuz fallt. 
Für die Ausführung nun Bein und Arm anziehen und zusammenführen, sodass sich Knie und Ellenbogen fast berühren. Hierbei darauf achten, dass ihr keinen Buckel macht.
Für die Ausführung der Wiederholungen ist es ratsam erst einmal nur das rechte Bein und anschließend das Linke zu trainieren und nicht immer abwechselnd.

Empfehlung: 3 Sätze à 10 Wiederholung für den Anfang (eine Wiederholung, sprich beide Beine)
Steigerung entweder in der Anzahl der Wiederholungen je Satz oder einen bis zwei Sätze hinten dran hängen.


Shop my LOOK:

tights: Nike
top: Nike (similar here)
bra: Nike
shoes: Nike (similar here)

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Toller Post !

    Liebste Grüße:)
    Cyra von:
    http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Popular Posts

*sponsored / einige meiner Posts können Affiliate Links enthalten

Blog Archive

Subscribe